Treffen der Stadtteilinteressierten am 17.04.2012

von 19:30 bis ca. 22:15 Uhr in der See­wen­jes­tr. 98a, hin­te­re Räum­lich­kei­ten zum Grün­zug West gele­gen.

Wir tausch­ten uns über ver­schie­dens­te The­men aus und berei­te­ten uns auf die Bei­rats­sit­zung am Fol­ge­tag vor. The­men waren z.B.

Letz­te Sit­zung des Aus­schus­ses “Bau und Ver­kehr” mit einem Bericht der Gewo­ba. Die­se hält ca. 10 % der Woh­nun­gen in Grö­pe­lin­gen in ihrem Bestand. Das ist weit weni­ger als der Bestand in Tenever. In der letz­ten Woche gab es einen Bericht im Regio­nal­fern­se­hen Buten&Binnen, der in eini­gen Jahr­zehn­ten auf eine mög­li­che Wohn­be­bau­ung im Orts­teil Indus­trie­hä­fen qua­si als Fort­set­zung der Über­see­stadt ziel­te. Dies wur­de am Sonn­tag eben­falls im Regio­nal­fern­se­hen Buten&Binnen vom Bei­rats­spre­cher kor­ri­giert.

Dann ging es um einen Ord­nungs­maß­nah­me­ver­trag für das Grund­stück Stapelfeldstr./Lindenhofstr.

Im Con­trol­ling­aus­schuss, der sich mit der Ver­tei­lung der Mit­tel für die Jugend­ar­beit beschäf­tigt, gab es Ideen um nicht gebun­de­ne Jugend­li­che zu errei­chen. Dito soll das Mäd­chen­haus wohl end­lich eine aus ihrer Sicht pas­sen­de Immo­bi­lie im Orts­teil Lin­den­hof gefun­den haben.

Für den Erwei­te­rungs­bau der Ober­schu­le im Park wird Ende 2014/Anfang 2015 die Fer­tig­stel­lung erwar­tet. Das kom­men­de Schul­jahr 2012/2013 ist noch mit den vor­han­de­nen Räum­lich­kei­ten zu bewäl­ti­gen. Für 2013/2014 und 2014/2015 muss noch eine Lösung gefun­den wer­den.

Die mit “Ent­wick­lungs­agen­tur West” umschrie­be­ne mehr­ma­li­ge Zusam­men­kunft ver­schie­dens­ter Behör­den- und sons­ti­ger Ver­tre­ter hat einen Zwi­schen­be­richt vor­ge­legt.

Das Job­cen­ter Bre­men hat (erst­ma­lig?) den Stadt­teil­bei­rat ein­ge­la­den. Ter­min wahr­schein­lich im zwei­ten Halb­jahr 2012.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.