Kandidaten für Beiratswahl am 13. Mai 2007 nominiert

Am 26.02.2007 wur­den in ein­er Wahlver­samm­lung die Beiratskan­di­dat­en der Partei Bünd­nis 90 / DIE GRÜNEN für den Stadt­teil­beirat Gröpelin­gen nominiert. Die Lis­ten sind grund­sät­zlich offen, so dass auch dies­mal mehrheitlich Nicht-Mit­glieder für die Partei kan­di­dieren.

Spitzenkan­di­dat ist der bish­er im Beirat vertretene gel­ernte Energiean­la­genelek­tron­iker Rolf Wrob­lews­ki. Herr Wrob­lews­ki ver­fügt über umfan­gre­iche Erfahrun­gen mit bremis­chen Behör­den im Bildungs‑, Sozial- und Arbeits­bere­ich und entsprechen­den Ein­rich­tun­gen im Stadt­teil.

Auf Platz 2 fol­gt das grüne Mit­glied Dieter Ste­in­feld, der bere­its als sachkundi­ger Bürg­er in einem Beirat­sauss­chuss vertreten ist. Der Betrieb­swirt möchte seinen wirtschaft­spoli­tis­chen Sachver­stand und die Erfahrun­gen in großen Organ­i­sa­tio­nen in den Beirat ein­brin­gen.

Platz 3 ist mit dem Stadt­plan­er Jan Bem­ben­nek beset­zt. Der 25jährige Bem­ben­nek ist Vor­standsmit­glied der Grü­nen Jugend Bre­men und möchte sein Wis­sen im Bere­ich der Stadt- und Verkehrs­pla­nung vor Ort in aktives Han­deln und Entschei­den umset­zen.

Für Platz 4 entsch­ied sich Andrea Bol­land aus dem Bere­ich Ohlen­hof. Der Hauswirtschaft­slei­t­erin sind ein friedlich­es Zusam­men­leben von Men­schen unter­schiedlich­er kul­tureller Herkun­ft, ein funk­tion­ieren­der Nahverkehr und attrak­tive Grün­flächen wichtig.

Auf Platz 5 kan­di­diert der pen­sion­ierte Lehrer Hel­mut Kas­ten, der als zweites grünes Mit­glied und Frak­tionsvor­sitzen­der derzeit im Beirat vertreten ist. Der 1927 Geborene möchte ins­beson­dere den Inter­essen viel­er älter­er Osleb­shauser und Gröpelinger Gehör ver­schaf­fen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.