ZDF — Zahlen, Daten, Fakten zu Gröpelingen

Gröpelin­gen beste­ht aus den Ort­steilen Lin­den­hof, Gröpelin­gen, Ohlen­hof, In den Wis­chen und Osleb­shausen; der Stadt­teil erstreckt sich auf 534 ha im West­en der Stadt Bre­men. Hier leben rund 34.600 Men­schen. Der Anteil der Bevölkerung mit aus­ländis­chem Pass liegt über 20 %. Die Arbeit­slosen­quote liegt über 25 %. Der Kinder­an­teil ist deut­lich höher als der stadt­bremis­che Durch­schnitt.

Der Stadt­teil ver­fügt über:

  • 13 Kindertagesheime
  • 1 betreutes Spiel­haus
  • 6 Grund­schulen (teils Ganz­tagss­chulen)
  • 1 Inte­gri­erte Stadt­teilschule (Haupt-/Re­alschule, Gym­na­si­um Sek. I; ganz­tags)
  • 1 Förderzen­trum (auch Grund­schul­bere­ich, ganz­tags)
  • 1 Beruf­ss­chule für Met­all­tech­nik
  • 1 Kinder- und Jugend­farm
  • 1 Gemein­schaft­shaus mit Stre­ichel­zoo
  • 2 Jugend­freizei­theime
  • 1 Stadt­bib­lio­thek
  • 1 Depen­dance der Volk­shochschule
  • 1 Bürg­er­haus
  • 1 Nach­barschaft­shaus
  • 3 Sport-Großvere­ine und weit­ere kleinere
  • 2 Polizeire­viere
  • 3 Straßen­bahn­lin­ien in die Stadt und mehrere Bus-Lin­ien nach Bre­men- Nord
  • 1 Bahn­hof für Region­al­bah­nen
  • 1 großes pri­vates Ver­anstal­tungszen­trum mit 1.300 Sitz­plätzen
  • die Kün­stler­at­liers Kap-Horn-Str.
  • diverse Kun­sträume
  • mehrere Kirchen und Moscheen
  • mit dem ev. Diakonis­senkranken­haus über ein großes Gesund­heit­szen­trum
  • zahlre­iche Ärzte ver­schieden­ster Fachrich­tun­gen.

Mit dem großen Klein­gartenge­bi­et In den Wis­chen, dem Grünzug West, dem Osleb­shauser Park (größer als der Waller Park) und dem Zugang zur Weser z.B. über die Werftin­sel bietet der Stadt­teil auch viele natur­na­he Flächen.

Diverse Geschäfte des Facheinzel­han­dels kon­nten sich nach der Schließung der AG Weser und den all­ge­meinen Änderun­gen im Einkaufsver­hal­ten nicht mehr im Stadt­teil hal­ten. Im Jahr 2008 wurde das zwis­chen­zeitliche Ange­bots­de­fiz­it etwa im Bere­ich “Kleider/Schuhe” durch die Eröff­nung des Lin­den­hof­cen­ters und der Water­front mehr als aus­geglichen.

An Geschäften für den täglichen Bedarf hat es nie einen Man­gel gegeben. Qua­si sämtliche bekan­nte Lebens­mit­tel­händler sind fußläu­fig erre­ich­bar.

In der Water­front gibt es ein mod­ernes Kino mit mehreren Sälen — auch ein 3D-Saal. Im Gren­zge­bi­et zum Stadt­teil Walle sind weit­ere wichtige Ein­rich­tun­gen schnell erre­ich­bar: Z.B. Gesamtschule West, Gym­na­si­um Rübekamp, Hal­len­bad, Eis­lauf­s­ta­dion Paradice, Waller Park und Waller Fried­hof.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.