Schwierige Wohnraumsuche

Buten & Bin­nen sendete gestern abend einen Beitrag darüber, wie schwierig es ist Wohn­raum zu find­en. Hier anzuse­hen.

Wenn man durch Gröpelin­gen läuft, dann sieht man vie­len ungenutzten Wohn­raum. Man sieht einige ver­wahrloste Immo­bilien. Man sieht Brach­flächen. Man kön­nte viel Wohn­raum schaf­fen und müsste dabei (fast) keine Grün­flächen in Anspruch nehmen.

Dazu gibt es fast keine Zin­sen mehr für das Geld auf dem Sparkon­to und Mil­liar­den oder gar Bil­lio­nen Euro suchen eine Anlagemöglichkeit. Ger­ade mit der Instand­set­zung von Bestand­sim­mo­bilien kön­nte man mit reduzierten Aufwand Mietein­nah­men erzie­len. Energievorschriften hin oder her.

Da ver­ste­ht man nicht, warum soviele Pri­vatleute ihre Häuser weit­er­hin leer­ste­hen lassen. DAS bewegt uns sehr.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.