KiTa-Anmel­de­si­tua­ti­on 2017/2018

Der Sta­tus­be­richt 2 von Ende April 2017 zeigt an, das die enor­men bau­li­chen Aus­bau­an­stren­gun­gen aus­rei­chen könn­ten, damit alle ange­mel­de­ten Kin­der aus Grö­pe­lin­gen einen Platz bekom­men könn­ten. Die­se Aus­sa­ge ist aller­dings mit gro­ßer Vor­sicht zu tref­fen, da sich aus den Erfah­run­gen der Vor­jah­re man­che Eltern nicht an die Anmel­de­fris­ten zum Anfang des Jah­res hal­ten und auch nach dem Sta­tus­be­richt 2 wei­te­re Anmel­dun­gen kom­men könn­ten. Zudem kann es natür­lich auch immer Zuzü­ge in der Zwi­schen­zeit geben.

Und offen­bar ist es so, das auch eine KiTa in das vor­han­de­ne Platz­an­ge­bot ein­ge­rech­net wur­de, bei der der­zeit noch kein Grund­stein gelegt wur­de und bei der es uns unwahr­schein­lich erscheint, das sie zum Ziel­ter­min Dezem­ber 2017 fer­tig­ge­baut ist. Wobei der­zeit für uns ohne­hin unklar ist, was Eltern machen, die einen Platz zum August 2017 brau­chen und ihn sowie­so an die­ser KiTa nur zum Dezem­ber bekom­men wür­den. Oder ob sol­che Fäl­le durch vor­he­ri­ge Umpla­nun­gen nicht ein­tre­ten wer­den.

In der Funk­ti­on als Bei­rat haben wir des­halb mit dem Fach­aus­schuss­spre­cher der SPD eine ent­spre­chen­de Anfra­ge an die Bil­dungs­be­hör­de gestellt, um den Pla­nungs­stand zu erfra­gen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.