Das Cafe Vielfalt in der Lindenhofstraße wurde wieder eröffnet

Der Stadtteilkurier West des Weser-Kuriers hat dazu einen schönen Bericht verfasst.

Auch in dieses Projekt sind Mittel aus dem Integrierten Entwicklungsprogramm (IEK) Gröpelingen geflossen und wir und der Beirat hatten uns dafür eingesetzt.

Was ist heute aus den URBAN-Mitteln und dem EU Sanierungsprogram noch heute im Gedächtnis der Menschen? Man könnte hier die Sanierung der Lindenhofstraße oder die beiden Torhäuser anführen – aber das wird fast keiner in Erinnerung haben und der Nutzen ist auch zumindest beim Torhaus Süd nicht so sichtbar. Hingegen ist die Stadtteilbibliothek in der Lindenhofstraße oder das Gesamtensemble des Stiftungsdorfes Gröpelingen / Atelier Roter Hahn / Cafe Brand auf dem Gelände der Alten Feuerwache für viele Menschen im Stadtteil jeden Tag ein Gewinn.

Wir hoffen, das in diesem Sinne auch die ermöglichte Sanierung des Cafe Vielfalt langfristig ein gutes Projekt bleibt, auch wenn das IEK dann bereits Geschichte sein wird.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld