Das Cafe Vielfalt in der Lindenhofstraße wurde wieder eröffnet

Der Stadt­teilkuri­er West des Weser-Kuri­ers hat dazu einen schö­nen Bericht ver­fasst.

Auch in dieses Pro­jekt sind Mit­tel aus dem Inte­gri­erten Entwick­lung­spro­gramm (IEK) Gröpelin­gen geflossen und wir und der Beirat hat­ten uns dafür einge­set­zt.

Was ist heute aus den URBAN-Mit­teln und dem EU Sanierung­spro­gram noch heute im Gedächt­nis der Men­schen? Man kön­nte hier die Sanierung der Lin­den­hof­s­traße oder die bei­den Torhäuser anführen — aber das wird fast kein­er in Erin­nerung haben und der Nutzen ist auch zumin­d­est beim Torhaus Süd nicht so sicht­bar. Hinge­gen ist die Stadt­teil­bib­lio­thek in der Lin­den­hof­s­traße oder das Gesamtensem­ble des Stiftungs­dor­fes Gröpelin­gen / Ate­lier Rot­er Hahn / Cafe Brand auf dem Gelände der Alten Feuerwache für viele Men­schen im Stadt­teil jeden Tag ein Gewinn.

Wir hof­fen, das in diesem Sinne auch die ermöglichte Sanierung des Cafe Vielfalt langfristig ein gutes Pro­jekt bleibt, auch wenn das IEK dann bere­its Geschichte sein wird.

Teile diesen Inhalt:

  1. Horst Dieckmann

    Ich finde es gut, das wir so etwas haben. Es ist Gut für alle die sich nicht mehr Alles Leis­ten kön­nen. Und finde es Gut das wir so Leck­eres Essen bekom­men von dieser Küche.Meine Hochachtung Horst Dieck­mann

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.