Tref­fen der Stadt­teil­grup­pe Grü­ne Grö­pe­lin­gen am 08.05.2018

Wie immer bli­cken wir zurück auf die zwi­schen­zeit­li­chen Ter­mi­ne seit dem letz­ten Tref­fen. Und wir bli­cken vor­aus auf die anste­hen­den Ter­mi­ne und berei­ten uns inhalt­lich auf die evtl. kom­men­de Son­der­bei­rats­sit­zung zum West­bad vor. Hier die Ein­la­dung für alle Inter­es­sier­te:

Ein­la­dung Stadt­teil­grup­pe 2018

Wir wer­den auch auf das The­ma der Gewer­be­klas­se 1 ein­ge­hen, in der „beson­ders stö­rungs­in­ten­si­ve Betrie­be” ange­sie­delt wer­den sol­len. Dar­un­ter fällt dann z.B. auch ein Bio­ab­fall­um­schlags­la­ger. Die stadt­bre­mi­schen Häfen und damit auch das Hafen­ge­biet in Grö­pe­lin­gen und Oslebshau­sen fal­len bis­lang unter die­se Ein­stu­fung. Dazu hat es 2016 auch ein Gerich­tur­teil gege­ben:

Die im Flä­chen­nut­zungs­plan blau ein­ge­zeich­ne­ten Flä­chen sind die Gewer­be­klas­se 1 aus der recht­li­chen Fest­le­gung im Jahr 1921 — also vor jetzt fast 100 Jah­ren. Der Koh­le­ha­fen ist als sol­cher dar­in geson­dert gekenn­zeich­net. Die davon her­aus­ge­nom­me­ne Water­front ist als heu­ti­ge Son­der­flä­che Ein­zel­han­del gelb gekenn­zeich­net. Drum­zu ist der Bereich Use Akschen und Schiff­bau­erweg als Gewer­be­ge­biet in grau.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.