Klei­ne Sachen: Zebra­strei­fen vor dem Grö­pe­lin­ger Pen­ny wie­der da — Bar­geld­ver­sor­gung

Unse­rem Bei­rats­mit­glied Die­ter Stein­feld ist beim Ein­kau­fen auf­ge­fal­len, das der Zebra­strei­fen ver­bli­chen war und ins­be­son­de­re älte­re Men­schen zöger­lich beim Lauf über das Gelän­de waren. Kur­zer­hand den Betrei­ber ange­schrie­ben und ca. eine Woche spä­ter ist der Zebra­strei­fen wie­der da.

Offen­bar ver­schie­ben die Ban­ken die Bar­geld­ver­sor­gung immer mehr auf die Super­märk­te. Jeden­falls hat die Grö­pe­lin­ger Filia­le der Tar­go-Bank vor eini­gen Wochen still und lei­se geschlos­sen. Und der Spreng­stoff­über­fall auf die Geld­au­to­ma­ten im Gebäu­de der Deut­schen Bank hat wohl dazu geführt, das es als Anlass genom­men wur­de auch die­se Geld­au­to­ma­ten nicht wie­der zu erset­zen. Auch Kun­den der Post­bank haben somit gar kei­nen Geld­au­to­ma­ten mehr im Stadt­teil, an dem sie kos­ten­los ihr im Zwei­fel sau­er ver­dien­tes Geld auch in den Hän­den hal­ten kön­nen. Wir haben dazu die Deut­sche Bank (Post­bank) ange­schrie­ben und war­ten auf eine Stel­lung­nah­me.

Teile diesen Inhalt:

  1. C.R.

    Die Deut­sche Bank in der Grö­pe­lin­ger Heer­stra­ße hat die Geld­au­to­ma­ten wie­der auf­ge­stellt — hur­ra; und sie hat dazu­ge­lernt, sie sind nur tags­über zugäng­lich.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.