Rückblick: Wahlstand am 18.05.2019

Klar muss man Kom­pro­mis­se machen wenn man sich einer Par­tei anschließt — wie immer im Leben. Aber das Schö­ne ist, das man dann nicht allei­ne ist und in der Grup­pe viel mehr durch­set­zen kann als allei­ne.

Wir hat­ten z.B. an unse­ren Wahl­stän­den die Unter­stüt­zung durch meh­re­re Bür­ger­schafts­kan­di­da­ten. Petra Frit­sche-Eje­mo­le (Anwäl­tin aus Wal­le) war am Sams­tag zuvor dabei. Am letz­ten Sams­tag unter­stütz­ten Ken Oduah (Arzt am DIAKO) und Kebi­re Yil­diz (MdBB, davor zuletzt Dozen­tin beim ZIS in Grö­pe­lin­gen in der Alten Feu­er­wa­che). Und auch für die wei­te­ren Ter­mi­ne wird es wohl Unter­stüt­zung geben.

Es waren 3 schö­ne Stun­de mit vie­len Gesprä­chen am Stand und auch bei Rund­gän­gen umzu. Bemer­kens­wert war die Geräusch­ku­lis­se hin­ter dem Zaun auf dem Ohlen­hof­platz — soll­ten die Bau­ar­bei­ten auch für das Ohlen­hof-Car­rée jetzt doch star­ten?

Nach der mit so 35 und 37 % sehr sehr schlech­ten Wahl­be­tei­li­gung 2015 bei Bürgerschaft/Beirat hat­te unser Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Die­ter Stein­feld Kon­takt mit dem Eigen­tü­mer auf­ge­nom­men. Weil man die Rui­ne auch als Sinn­bild dafür anse­hen konn­te, das “nichts so rich­tig vor­an­geht in Grö­pe­lin­gen”. War­um dann wäh­len? Dar­aus ent­wi­ckel­ten sich in der Fol­ge kon­struk­ti­ve Gesprä­che mit dem beauf­trag­ten Pla­ner.

Da pass­te der im Hoch­bau schon weit fort­ge­schrit­te­ne Bau­stand im ehe­ma­li­gen Gara­gen­hof und der Bau­lärm jetzt gegen­über gut in’s Bild, das sich eben doch etwas bewegt:

  • Spa­ten­stich beim Cam­pus Ohlen­hof
  • Sanie­rung der denk­mal­ge­schütz­ten Pavil­lons der Grund­schu­le Hal­mer­weg
  • Neu­ge­stal­tung des Schul­ho­fes der Grund­schu­le Fischer­hu­der Stra­ße nach den Wün­schen der Kin­der
  • Erfolg­ter Bau­start für den Erwei­te­rungs­bau bei der Grund­schu­le Pas­to­ren­weg
  • Sanie­rung der Turn­hal­le Auf den Heu­en
  • Wei­te­re Gebäu­de­tei­le bei der Neu­en Ober­schu­le Grö­pe­lin­gen saniert
  • Laut der Kin­der einen schö­nen Mobil­bau für die 4. Klas­sen der Grund­schu­le Oslebs­hau­ser Heer­stra­ße errich­tet. Erwei­te­rungs- und Neu­bau­pla­nun­gen für die Grund­schu­le auf dem Weg
  • Ober­schu­le im Oslebs­hau­ser Park erwei­tert und eine Grund­satz­ent­schei­dung für deren wei­te­re Ent­wick­lung getrof­fen
  • Eine neue KiTa an der Oslebs­hau­ser Heer­stra­ße
  • Eine neue KiTa am Ella-Ehlers-Haus im Lin­den­hof­vier­tel
  • Eine neue KiTa am Schwar­zen Weg im Ohlen­hof
  • 2 neue Mobil­bau­ten für KiTa, Neu­bau­pla­nun­gen für wei­te­re KiTa’s wie die KiTa Am Non­nen­berg auf dem Weg
  • 96 % Anmel­de­quo­te der Kin­der für eine KiTa — nie zuvor wur­de so eine hohe Anmel­de­quo­te im Stadt­teil erreicht
  • Hood-Trai­ning am Jugend­frei­zeit­heim Grö­pe­lin­gen gestemmt
  • Jugend­frei­zeit­heim Oslebs­hau­sen umfang­reich saniert
  • Sanie­rung des Cafe Viel­falt in der Lin­den­hof­stra­ße — schön wie nie
  • Bar­rie­re­freie Bus­hal­te­stel­len im Heer­stra­ßen­zug
  • Neu­bau­pla­nung für das West­bad kommt vor­an
  • Etli­che Neu­bau­ten im Woh­nungs­be­reich etwa in der Mar­tha Heu­er Stra­ße, der Bun­ten Ber­se, Oslebs­hau­ser Heer­stra­ße, Rit­ter­hu­der Heer­stra­ße, Oslebs­hau­ser Land­stra­ße, Oslebs­hau­ser Wurth
  • Vie­le Bau­lü­cken geschlos­sen etwa in der See­wen­je­stra­ße oder an der Oslebs­hau­ser Heer­stra­ße
  • Top-Sanie­rung des Alten Pump­werks in Oslebs­hau­sen
  • Wei­te­re Neu­bau­pla­nun­gen weit fort­ge­schrit­ten — z.B. in der See­wen­je­stra­ße oder dem abge­häng­ten Teil der Rit­ter­hu­der Heer­stra­ße

Wenn man all das Revue pas­sie­ren las­sen wür­de was die letz­ten 4 Jah­re so durch den Stadt­teil­bei­rat gegan­gen ist, man könn­te tage­lang schrei­ben. 😉

Es ist in den letz­ten 4 Jah­ren enorm viel in Grö­pe­lin­gen pas­siert und letzt­lich vor­an­ge­kom­men. Beson­ders im von rot-grün gesetz­tem Haus­halts­schwer­punkt Bil­dung. Mögen es die Men­schen in Grö­pe­lin­gen erken­nen und der bis­he­ri­gen Koali­ti­on wei­ter ihr Ver­trau­en aus­spre­chen, damit das was noch nicht gut ist — z.B. die Per­so­nal­aus­stat­tung in den Schu­len und KiTa’s — ver­stärkt ange­gan­gen wer­den kann.

Bre­men ist kei­ne Insel — fast über­all in Deutsch­land feh­len z.B. Leh­rer.

Popu­lis­ten mit mar­ki­gen Wor­ten aber kon­kret ohne bes­se­re kon­kre­te Lösun­gen braucht nie­mand. Erst recht kei­ne die sich an unse­ren Steu­er­gel­dern berei­chern und die freie Mei­nungs­äu­ße­rung beschnei­den wol­len. Sie haben / Du hast die Wahl.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.