Neues vom Mobil-Oil-Gelände

Der Weser-Kuri­er berichtet in sein­er Aus­gabe vom 11.12.2009 darüber, das jet­zt doch nach mehreren Jahren der Eigen­tümer des Grund­stücks fest­gestellt wer­den kon­nte.

Über­sicht der Gelän­de­v­er­hält­nisse vor Ort — als jpg-Bild

Hin­ter­gründe aus 2004 — als DOC-Datei

Der aktuelle Artikel aus dem Weser-Kuri­er:

Muss Exxon­Mo­bil Gelände sanieren?

Besitzfrage nach Rechtsstre­it gek­lärt

Bre­men (mbr). Im Stre­it um das belastete Mobil-Oil-Gelände an der Hüt­ten­straße hat es eine Klärung gegeben. Seit Jahren ist vor den Gericht­en die Frage ver­han­delt wor­den, wem das 100.000 Quadrat­meter große Are­al, auf dem sich früher ein Groß­tan­klager befun­den hat, tat­säch­lich gehört. Inzwis­chen ist klar, dass das Grund­stück in den Besitz der Mobil Petro­le­um GmbH, einem Tochterun­ternehmen von Exxon­Mo­bil, zurück­ge­fall­en ist. Das bestätigt eine Sprecherin des Konz­erns in Ham­burg. Die Bre­mer Umwelt­be­hörde kündigt der­weil an, dass im Jan­u­ar Gespräche über die Sanierung der dor­ti­gen Alt­las­ten aufgenom­men wer­den sollen.

Auf dem Grund­stück lagern rund 650.000 Ton­nen an schad­stoff­be­lasteten Böden. Es han­delt sich um Hin­ter­lassen­schaften der Fir­ma Umweltschutz Nord, die 2003 in Insol­venz gegan­gen ist. Nach Schätzun­gen der Umweltver­wal­tung kostet es min­destens 15 Mil­lio­nen Euro, den Boden auf eine Deponie zu ver­lagern. Dazu kämen weit­ere Aus­gaben für eine Behand­lung des Bodens. Und erst dann wäre eine Sanierung des eigentlichen Unter­grunds möglich. Gün­stiger wäre eine Sicherung der Alt­las­ten an Ort und Stelle, heißt es in einem Bericht, der gestern den Umwelt­deputierten vorgelegt wor­den ist. Eine solche Lösung würde allerd­ings die kün­ftige gewerbliche Nutzung ein­schränken.

Bish­er, sagt Exxon­Mo­bil-Sprecherin Gabriele Rad­ke, sei das Unternehmen von Bre­mer Seite nicht ange­sprochen wor­den. Sie sig­nal­isiert aber: Wenn sich Forderun­gen als gerecht­fer­tigt erweisen wür­den, “wer­den wir dem nachkom­men”.

© Copy­right Bre­mer Tageszeitun­gen AG Aus­gabe: Ver­den­er Nachricht­en Seite: 9 Datum: 11.12.2009

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.