Presse

Die Rubrik wird nicht wei­ter gefüllt. Wesent­lich weil es unklar ist, was urhe­be­recht­lich ein­ge­stellt wer­den darf und was nicht. Und auch weil sich die Zei­tungs­land­schaft stark aus­ge­dünnt hat. Es gibt im Kern eigent­lich nur noch den Weser-Kurier als Medi­um und dort kann man auch auf deren Inter­net­sei­te recher­chie­ren.

GRÜNE Gröpelingen: Kopfschütteln über Showveranstaltungen der SPD Oslebshausen

15.12.2007. Die Unter­schrif­ten­samm­lung der SPD Oslebs­hau­sen sorgt für Kopf­schüt­teln bei der Stadt­teil­grup­pe Grö­pe­lin­gen von Bünd­nis 90 / DIE GRÜNEN. Offen­bar schei­nen die Genos­sen ver­ges­sen zu haben, dass sie selbst das Heft des Han­delns in den Hän­den hal­ten. Immer­hin ist die SPD mit 9 Bei­rats­mit­glie­dern im Stadt­teil­bei­rat ver­tre­ten und hät­te jeder­zeit die Mög­lich­keit, eine Bei­rats­sit­zung z.B.… GRÜNE Grö­pe­lin­gen: Kopf­schüt­teln über Show­ver­an­stal­tun­gen der SPD Oslebs­hau­sen” class=“readmore”>Weiterlesen »

Kandidaten für Beiratswahl am 13. Mai 2007 nominiert

Am 26.02.2007 wur­den in einer Wahl­ver­samm­lung die Bei­rats­kan­di­da­ten der Par­tei Bünd­nis 90 / DIE GRÜNEN für den Stadt­teil­bei­rat Grö­pe­lin­gen nomi­niert. Die Lis­ten sind grund­sätz­lich offen, so dass auch dies­mal mehr­heit­lich Nicht-Mit­­­glie­­der für die Par­tei kan­di­die­ren. Spit­zen­kan­di­dat ist der bis­her im Bei­rat ver­tre­te­ne gelern­te Ener­gie­an­la­gen­elek­tro­ni­ker Rolf Wro­blew­ski. Herr Wro­blew­ski ver­fügt über umfang­rei­che Erfah­run­gen mit bre­mi­schen Behör­den… Wei­ter­le­sen »

Grüne Beiratsfraktion befürchtet Verkehrszunahme im Heerstraßenzug

16.07.2006. “Wir neh­men zur Kennt­nis, dass trotz ein­stim­mi­ger Ableh­nung im Bei­rat die SPD- und CDU-Ver­­­tre­­ter in der Bür­ger­schafts­de­pu­ta­ti­on bei Gegen­stim­me der Ver­tre­te­rin der Grü­nen für die Fahr­bahn­ver­tie­fung im Tun­nel an der Rit­ter­hu­der Heer­stra­ße gestimmt haben. Offen­bart die­se Ent­schei­dung doch die wirk­li­che Ver­bun­den­heit zum Stadt­teil, über die auch das gene­rö­se Aus­gie­ßen von eini­gen tau­send Euro an… Wei­ter­le­sen »

Bloß keinen Fahrstuhl am Oslebshauser Bahnhof!

GRÜNE für eine zuver­läs­si­ge Ram­pen­lö­sung 12.08.2005. “Bloß kei­nen Fahr­stuhl!” äußert eine jun­ge Frau mit Kin­der­wa­gen auf dem Bahn­hof Oslebs­hau­sen, als dort eine Arbeits­grup­pe beriet, wie man den Bahn­hof behin­der­ten­ge­recht aus­bau­en kön­ne. Der Bür­ger­ver­ein Oslebshausen1 wünscht seit Jahr­zehn­ten den Zugang zum Bahn­hof mit­tels einer Ram­pe. Sie ist im Ver­gleich zum Fahr­stuhl nar­ren­si­cher. Für Roll­stuhl­fah­rer unver­zicht­bar, bie­tet… Wei­ter­le­sen »