Wertstoffsammelplatz beim Extra-Markt wurde wieder in Betrieb genommen

28.11.2003. Vor eini­gen Tagen wurde der Wert­stoff­sam­melplatz wieder in Betrieb genom­men. Anfang Juli 2003 wurde der Wert­stoff­sam­melplatz beim Extra-Markt an der Gröpelinger Heer­straße 251 aufgelöst. Der Stadt­teil­beirat Gröpelin­gen hat­te sich daraufhin ein­stim­mig für den Erhalt des Wert­stoff­sam­melplatzes an diesem zen­tralen und gut erre­ich­barem Ort aus­ge­sprochen (wir berichteten).

Bünd­nis 90 / Die Grü­nen hat­ten sich in der Ver­gan­gen­heit für die Wieder­her­stel­lung des Sam­melplatzes einge­set­zt. Sie waren mit den Anwohn­ern der Mei­n­ung, dass es unzu­mut­bar sei, das anfal­l­ende Alt­pa­pi­er in den Woh­nun­gen zu lagern. Eine Entsorgung im 14tägigem Rhyth­mus oder das Warten auf eine mögliche blaue Tonne sind in vie­len Fällen man­gels Platzes keine Alter­na­tive! Ein woh­nungsna­h­es Recy­cling der Glas­be­hält­nisse war seit Ent­fer­nen der Con­tain­er ger­ade für ältere Men­schen auch nicht möglich.

Die Bürg­er und Bürg­erin­nen haben jet­zt wieder die Möglichkeit, den Einkauf z.B. im Extra-Markt bequem mit der Entsorgung von Alt-Glas und Alt-Papi­er zu verbinden.

Die Grü­nen Beiratsmit­glieder Hel­mut Kas­ten und Rolf Wrob­lews­ki freuten sich über die Auf­stel­lung und macht­en bere­its Gebrauch von dieser Möglichkeit. Sie meinen, dass die Sam­mel­con­tain­er generell dazu beitra­gen, eine hohe Sam­melquote zu erre­ichen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.