Forderung nach Erhöhung der Mittel zur Eingliederung von Langzeitarbeitslosen

Zur Press­mit­teilung

Wenn wie in Gröpelin­gen eine Mitar­bei­t­erin im Job­cen­ter für über 200 Langzeitar­beit­lose zuständig ist, ist das eine nahe­liegende Forderung. Es bleibt aber auch darüber­hin­aus die Frage, ob diese Forderung aus­re­ichend ist. Vllt. muss es ähn­lich wie die Geset­zge­bung für Behin­derte auch eine Geset­zge­bung geben, die Anreize set­zt, gesund­heitlich eingeschränk­te Men­schen sozialver­sicherungspflichtig zu beschäfti­gen, anstatt dafür geeignete Arbeit­splätze wegzu­ra­tional­isieren.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.