Bei­rats­sit­zung vom 05.09.2017

Es waren rela­tiv weni­ge Gäs­te anwe­send — vllt. 15.

Bür­ger­an­lie­gen:

Ein Bür­ger brach­te einen Antrag ein, das die Gemü­se­händ­ler an der Grö­pe­lin­ger Heer­stra­ße weni­ger vom Bür­ger­steig in Beschlag neh­men sol­len. Beschluss: Mög­lichst Abmar­ke­rung der Flä­chen die behörd­lich zuge­stan­den wur­de, Gespräch des Grö­pe­lin­ger Mar­ke­ting mit den Händ­lern.

Ein Anwoh­ner der Bau­ern­wei­de: Es soll ent­lang der Rit­ter­hu­der Heer­stra­ße ver­mehrt Tot­holz von den Pap­peln auf die Stra­ße fal­len. Er hat Angst um sei­ne Kin­der auf dem Schul­weg. Nach Daten­über­ga­be des Anwoh­ners an das Orts­amt ergeht von dort eine Anfa­ge an den Umwelt­be­trieb.

Stra­ßen­ben­nung Stich­stra­ße Neu­bau­ge­biet Pas­to­ren­weg 100 nach Mar­tha Heu­er: Ein Baum in Yad Vashem.

Platz­be­nen­nung Goosestraße/Geeststraße — wenn recht­lich mög­lich — nach Wil­ly Hun­dert­mark: Inter­view.

Vor­stel­lung der Ent­wick­lun­gen im Quar­tiers­bil­dungs­zen­trum Mor­gen­land­stra­ße.

Der Lei­ter Lie­gen­schaf­ten im Bil­dungs­res­sort stell­te dann den Stand diver­se Schul­bau­maß­nah­men vor:

Schu­le für Groß- und Außen­han­del und Ver­kehr in Wal­le: Das Kon­zept wir­de in der Depu­ta­ti­on bestä­tigt, es wird ein Bera­tungs­un­ter­neh­men beauf­tragt, das zur rechts­si­che­ren Aus­schrei­bung berät und man hofft, im Som­mer 2018 die Aus­schrei­bung machen zu kön­nen.

Grund­schu­le Humann­stra­ße: Gestar­tet. Eine Mach­bar­keits­stu­die von Immo­bi­li­en Bre­men soll Ende Sep­tem­ber vor­lie­gen, in der das Auf­wach­sen auf 4×4 Klas­sen in Mobil­bau­ten, der spä­te­re Neu­bau und eine 1-Feld-Sport­hal­le ent­hal­ten sein sol­len.

Turn­hal­le Schu­le im Park: Die durch Brand­stif­tung abge­brann­te Hal­le ist abge­tra­gen, die Flä­che soll als Pau­sen­hof oder­so auf­be­rei­tet wer­den. Der Boden des in Aus­sicht genom­me­nen Bau­plat­zes am Oslebshau­ser Park ist in Fol­ge des zwei­ten Welt­krie­ges zu sehr belas­tet — nach den Vor­schrif­ten kann dort nicht gebaut wer­den. Es hat ein Gespräch mit dem Sport­ver­ein SVGO gege­ben, der eine neue Hal­le neben sei­ner Hal­le an der Sper­ber­stra­ße set­zen wür­de — die Stadt mie­tet dann. Abstim­mungs­ge­sprä­che bei Bil­dung lau­fen. SVGO hat eine schnel­le Bau­zeit zuge­sagt. Dar­auf­hin hat sich auch die Schul­lei­tung mit der Lösung ein­ver­stan­den erklärt.

Inte­rims­con­tai­ner­bau 4. Klas­se Oslebshau­ser Heer­stra­ße im Drei­eck der Rit­ter­hu­der Heer­stra­ße / Bau­erndob­ben: Im Zeit­rah­men.

Turn­hal­le Oslebshau­ser Heer­stra­ße: Laut Immo­bi­li­en Bre­men ist die Hal­le abgän­gig. Eine Neu­bau­pla­nung soll bis Som­mer 2018 abge­schlos­sen sein, Abriss in den Som­mer­fe­ri­en 2018 und Neu­bau einer 1-Feld-Turn­hal­le aus Mit­teln des kom­mu­na­len Inves­ti­ti­ons­för­der­pro­gramms des Bun­des (?). Es soll dann die Alwin-Lon­ke-Hal­le wie­der nutz­bar sein. Die Turn­hal­le Auf den Heu­en ist es ja bereits wie­der.

Neu­bau Oslebshau­ser Heer­stra­ße: Ent­schei­dungs­grund­la­ge Bau soll Ende Okto­ber vor­lie­gen. Fer­tig­stel­lung des Baus wird für Ende 2019 ange­strebt.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.