Beiratssitzung vom 05.09.2017

Es waren rel­a­tiv wenige Gäste anwe­send — vllt. 15.

Bürg­er­an­liegen:

Ein Bürg­er brachte einen Antrag ein, das die Gemüse­händler an der Gröpelinger Heer­straße weniger vom Bürg­er­steig in Beschlag nehmen sollen. Beschluss: Möglichst Abmarkerung der Flächen die behördlich zuge­s­tanden wurde, Gespräch des Gröpelinger Mar­ket­ing mit den Händlern.

Ein Anwohn­er der Bauern­wei­de: Es soll ent­lang der Rit­ter­hud­er Heer­straße ver­mehrt Totholz von den Pap­peln auf die Straße fall­en. Er hat Angst um seine Kinder auf dem Schul­weg. Nach Datenüber­gabe des Anwohn­ers  an das Ort­samt erge­ht von dort eine Anfage an den Umwelt­be­trieb.

Straßen­ben­nung Stich­straße Neubauge­bi­et Pas­toren­weg 100 nach Martha Heuer: Ein Baum in Yad Vashem.

Platzbe­nen­nung Goosestraße/Geeststraße — wenn rechtlich möglich — nach Willy Hun­dert­mark: Inter­view.

Vorstel­lung der Entwick­lun­gen im Quartiers­bil­dungszen­trum Mor­gen­land­straße.

 

Der Leit­er Liegen­schaften im Bil­dungsres­sort stellte dann den Stand diverse Schul­bau­maß­nah­men vor:

Schule für Groß- und Außen­han­del und Verkehr in Walle: Das Konzept wirde in der Dep­u­ta­tion bestätigt, es wird ein Beratung­sun­ternehmen beauf­tragt, das zur rechtssicheren Auss­chrei­bung berät und man hofft, im Som­mer 2018 die Auss­chrei­bung machen zu kön­nen.

Grund­schule Humannstraße: Ges­tartet. Eine Mach­barkeitsstudie von Immo­bilien Bre­men soll Ende Sep­tem­ber vor­liegen, in der das Aufwach­sen auf 4x4 Klassen in Mobil­baut­en, der spätere Neubau und eine 1‑Feld-Sporthalle enthal­ten sein sollen.

Turn­halle Schule im Park: Die durch Brand­s­tiftung abge­bran­nte Halle ist abge­tra­gen, die Fläche soll als Pausen­hof oder­so auf­bere­it­et wer­den. Der Boden des in Aus­sicht genomme­nen Bau­platzes am Osleb­shauser Park ist in Folge des zweit­en Weltkrieges zu sehr belastet — nach den Vorschriften kann dort nicht gebaut wer­den. Es hat ein Gespräch mit dem Sportvere­in SVGO gegeben, der eine neue Halle neben sein­er Halle an der Sper­ber­straße set­zen würde — die Stadt mietet dann. Abstim­mungs­ge­spräche bei Bil­dung laufen. SVGO hat eine schnelle Bauzeit zuge­sagt. Daraufhin hat sich auch die Schulleitung mit der Lösung ein­ver­standen erk­lärt.

Inter­im­scon­tainer­bau 4. Klasse Osleb­shauser Heer­straße im Dreieck der Rit­ter­hud­er Heer­straße / Bauern­dobben: Im Zeitrah­men.

Turn­halle Osleb­shauser Heer­straße: Laut Immo­bilien Bre­men ist die Halle abgängig. Eine Neubau­pla­nung soll bis Som­mer 2018 abgeschlossen sein, Abriss in den Som­mer­fe­rien 2018 und Neubau ein­er 1‑Feld-Turn­halle aus Mit­teln des kom­mu­nalen Investi­tions­förder­pro­gramms des Bun­des (?). Es soll dann die Alwin-Lonke-Halle wieder nutzbar sein. Die Turn­halle Auf den Heuen ist es ja bere­its wieder.

Neubau Osleb­shauser Heer­straße: Entschei­dungs­grund­lage Bau soll Ende Okto­ber vor­liegen. Fer­tig­stel­lung des Baus wird für Ende 2019 angestrebt.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.