Bau/Verkehr/Umwelt/Häfen vom 07.11.2018 — Potentialgebiet Beim Struckenberge

Der let­zte Teil dieser uner­wartet span­nen­den Sitzung drehte sich dann um das, was auf dem Gelände der ehe­mals von der Fir­ma Sen­sient Fla­vors genutzten Are­als Beim Struck­en­berge passiert bzw. noch passieren kön­nte. Wenn man von Am Pul­ver­berg in die Straße rein­fährt, so befind­en sich rechts­seit­ig die ehe­ma­li­gen Hallen der Fir­ma Siemens. Diese hat­te schon vor langer Zeit den Stan­dort aufgegeben. Die gegenüber­liegende Fir­ma Sen­sient Fla­vors hat­te diese Flächen aufgekauft. In einem weit­eren Schritt wurde dann die Straße auf Höhe dieser Fir­men­gelände entwid­met, d.h., man kann heute die Straße Beim Struck­en­berge nicht mehr durch­fahren, son­dern stösst bei­d­seit­ig auf das mit Absper­run­gen verse­hene Fir­men­gelände.

Vor eini­gen Jahren hat dann die amerikanis­che Fir­ma Sen­sient Fla­vors völ­lig über­raschend entsch­ieden, ihren Bre­mer Stan­dort aufzugeben und das auch ziem­lich schnell umge­set­zt. Gefühlt irgend­wie “eiskalter Kap­i­tal­is­mus”.

Nun hat ein bekan­nter Bre­mer Pro­jek­ten­twick­ler die kom­plet­ten Flächen erwor­ben. Über die Möglichkeit ein­er Turn­halle in ein­er der Siemen­shallen wurde bere­its im let­zten Bil­dungsauss­chuss berat­en bzw. darüber im Stadt­teilkuri­er des Weser-Kuri­ers berichtet.

Für die anderen Hallen- und Gebäudekom­plexe gibt es einen sehr bre­it­en Bere­ich möglich­er Nutzun­gen, die mehr oder weniger forgeschrit­ten sind. Schreib­bar ist das hier im Zweifel allerd­ings eher noch nicht.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.