Gröpelingen begehrt wie nie?

Eine Nachricht ver­wun­dert denn doch: Eine Fir­ma namens Ostra GmbH hat 24 Woh­nun­gen in Gröpelin­gen gekauft. Soweit so gut oder auch schlecht.

Zu Gröpelin­gen schreiben Sie:

Intak­te Infra­struk­tur und ein Stadt­teil im Aufwind

Beim aktuellen Objekt investieren die Immo­bilienex­perten in eine intak­te Infra­struk­tur: Alle Woh­nun­gen sind bere­its ver­mi­etet. Und auch der Stadt­teil Gröpelin­gen befind­et sich im Auf­bruch: In direk­ter Nach­barschaft zur Überseestadt, dem mod­ernisierten ehe­ma­li­gen Hafenare­al und einem der größten städte­baulichen Revi­tal­isierung­spro­jek­te Europas, prä­gen Alt­bre­mer Häuser genau­so das Straßen­bild wie mehrgeschos­sige Häuserblocks und eine mul­ti­kul­turelle Kreativszene. Ein Indiz für die wach­sende Beliebtheit des Quartiers: Die meis­ten in der Hans­es­tadt Bre­men verkauften Alt­bau-Rei­hen­häuser befan­den sich im Jahr 2018 in Gröpelin­gen. 143 neue Eigen­tümer ließen sich hier bei ver­gle­ich­sweise mod­er­at­en Preisen nieder.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.