Stadtteilgruppe vom 09.03.2020

Wir dis­ku­tier­ten die in der Ein­la­dung ange­ge­be­nen Punk­te. Ver­tief­te Punk­te waren die Über­gangs-Turn­hal­le in Oslebs­hau­sen und die dann doch ver­wun­der­li­chen Aus­sa­gen des ört­li­chen Sport­ver­eins dazu. Im Resü­mee zur Sit­zung mit dem Job­cen­ter wur­de auch im pri­va­ten Kreis bestä­tigt, das Sprach­kur­se frü­her und mehr durch­ge­führt wer­den müss­ten. Es ging um ein Tref­fen zum Gewer­be­ent­wick­lungs­plan 2030, bei dem wir Grü­nen noch eine Ände­rung des bis­he­ri­gen Pla­nungs­ab­laufs errei­chen wol­len.

Wei­ter ging es um den Sozi­al­aus­schuss am heu­ti­gen Mitt­woch, zu dem wir einen Antrag erar­bei­tet haben. Es geht dar­um, das in Zukunft der Bei­rat dem Ver­ga­be­vor­schlag des CA (Con­trol­ling­aus­schuss) für die Mit­tel der frei­en Kin­der- und Jugend­ar­beit im Stadt­teil mit­be­schließt — oder eben nicht. Macht er das nicht, dann ent­schei­det der Jugend­hil­fe­aus­schuss über die Mit­tel­ver­ga­be im Stadt­teil. So ist die Rege­lung in den ande­ren Stadt­tei­len und so soll sie auch in Grö­pe­lin­gen sein. Wir wol­len damit auch eine Gesamt­ver­ant­wor­tung des Bei­ra­tes bewir­ken und die bei­den ent­sand­ten Ver­tre­ter des Bei­ra­tes nicht mit die­ser schwie­ri­gen Auf­ga­be allein las­sen.

Es ging wei­ter um die The­men der Bei­rat­sit­zung am 18.03. um 19 Uhr im QBZ Mor­gen­land­stra­ße (Kri­mi­na­li­täts­sta­tis­tik, IEK-Pro­jek­te) und zur Son­der­sit­zung Bil­dung am 19.03. zum KiTa-Aus­bau.

Wei­te­res The­ma war eine Initia­ti­ve aus der Stadt­teil­grup­pe Fin­dorff zur Sozia­len Ener­gie­wen­de bzw Pho­to­vol­ta­ik auf öffent­li­chen Dächern sowie die Gedan­ken­samm­lung zu Ver­kehrsthe­men.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.