Im Nachgang der Beiratssitzung am 10.02.2021

Die Sit­zung ver­lief in den fast 3,5 Stun­den wie erwar­tet. Durch eine neue Vor­ga­be der Senats­kanz­lei muss­te jedes Bei­rats­mit­glied expli­zit sagen, ob es mit Ja/Nein/Enthaltung stimmt. Die Sit­zungs­lei­tung muss­te also bei jeder Abstim­mung alle 14 (?) anwe­sen­den Bei­rats­mit­glie­der auf­ru­fen, was ent­spre­chend zeit­rau­bend war. Hand­zei­chen in die Kame­ra ana­log einer Prä­senz­sit­zung waren lei­der nicht mehr mög­lich. Wir müs­sen lei­der der­zeit noch damit leben, das eine Par­tei in Bre­mer Bei­rä­te gewählt wur­de, deren Ver­tre­ter offen­bar eher die Abschaff­tung der Demo­kra­tie zum Ziel hat — auch wenn sie öffent­lich etwas ande­res sagen.

Erfreu­lich war der Fort­schritt bei den Pla­nun­gen für die letz­te Aus­bau­stu­fe der Ober­schu­le im Park. Im Bereich um Im Wein­ber­ge kommt es zuvor schon zu deut­li­chen Ände­run­gen durch die in den nächs­ten Jah­ren wohl kon­kre­te For­men anneh­men­den Arbei­ten des Sozi­al­werks der Frei­en Chris­ten­ge­mein­de. Die alte SGO-Turn­hal­le soll bereits abge­ris­sen sein (?). Im ehe­ma­li­gen Poli­zei­re­vier soll die Ver­wal­tung des Sozi­al­wer­kes ein­zie­hen. Dito soll an Stel­le der Turn­hal­le eine neue KiTa und eine Erwei­te­rung der u.W. sehr gut nach­ge­fra­getn Senio­ren­woh­nun­gen der Heim­stif­tung erfolgen.

Die­se Arbei­ten könn­ten evtl. (!) auch noch zu Syn­er­gie­ef­fek­ten beim Park­platz­nach­weis für den Erwei­te­rungs­bau der Schu­le füh­ren. Noch ist hier nichts in Stein gemei­selt, son­dern es ist der ers­te Pla­nungs­auf­schlag. Die­ser hat Rück­sicht auf den vor­han­de­nen Baum­be­stand genom­men und wur­de so gewählt, das man mög­lichst wenig Flä­che ver­dich­ten muss. Neben dem Bau der 3‑Fel­der-Turn­hal­le und eines Jahr­gangs­baus ste­hen eine Erwei­te­rung der Men­sa, ein Ver­wal­tungs­bau und ein Trep­pen­haus am Vil­len-Gebäu­de an.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.