Sanierung Oslebshauser Bahnhof 2009

Jahrhun­dert­in­vesti­tion am Bahn­hof Osleb­shausen

Die am Bahn­hof umge­set­zten Maß­nah­men umfassten eine behin­derten­gerechte Rampe sowie ein neues Wegeleit- und Infor­ma­tion­ssys­tem. Der Mit­tel­bahn­steig wurde mod­ernisiert, auf ein­er Länge von 45 Metern über­dacht und auf eine Höhe von 76 Zen­time­tern ange­hoben. Die Sta­tion wurde neu möbliert und mit mod­ernisiert­er Per­so­n­e­nun­ter­führung verse­hen.

Die Gesamtkosten für das Vorhaben betru­gen 2,4 Mil­lio­nen Euro. Das Land stellte dafür Investi­tion­shil­fen in Höhe von rund 1,3 Mil­lio­nen Euro bere­it. Baube­ginn war im Herb­st 2008, Ein­wei­hung im Mai 2009.

Allerd­ings muss man dazu wis­sen, das sich die Deutsche Bahn AG in ihrer Fahrplangestal­tung mit dem Bahn­hof Burg qua­si auf den näch­sten wichti­gen Hal­tepunkt fest­gelegt hat. Trotz­dem wird der Bahn­hof gut fre­quen­tiert und mit der Rampe etc. jet­zt vielle­icht noch öfters.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.