Hafenrandstraße

Stellungnahmen zu Planvorhaben

Für die Auss­chuss­sitzung am 23.04.2014 wur­den von uns Entwürfe für Stel­lung­nah­men zum Flächen­nutzungs­plan, zum Land­schaft­spro­gramm und zum Lär­mak­tion­s­plan erstellt, die dann auch so beschlossen wur­den. Stel­lung­nahme Gröpelin­gen Lär­mak­tion­s­plan April 2014 In diesem Bere­ich ist ein­fach viel durch Bun­des­ge­set­ze vorgegeben — das muss man wis­sen.   Stel­lung­nahme Gröpelin­gen Land­schaft­spro­gramm April 2014 Für einen Teil­bere­ich zwis­chen den… Weit­er­lesen »

Anbindung der Ritterhuder Heerstr. an die A281 / Hafenrandstr.

Der aktuell gültige Flächen­nutzungs­plan sieht an dieser Stelle so aus: In der Pla­nung ist eine direk­te Abfahrt von der Rit­ter­hud­er Heer­str. zur A281 eingeze­ich­net. Ob diese auch gebaut wird, ste­ht erst­mal nicht zur Debat­te im Flächen­nutzungs­plan. Da ist zunächst wichtig, das es diese Pla­nung gibt. In der laufend­en Aktu­al­isierung sollte diese direk­te Anbindung raus­fall­en, da… A281 / Hafen­rand­str.” class=“readmore”>Weiterlesen »

Bauausschuss vom 02.02.2012

Der Stadt­teilkuri­er berichtet heute von der let­zten Sitzung des Auss­chuss­es “Bau und Verkehr” zur Querung bei der Water­front. Tage­sor­d­nungspunkt war auch die notwendi­ge Erneuerung von Straßen­bah­n­gleisen in Teilen der Gröpelinger Heer­str. und der in diesem Zuge 2013 mögliche Umbau der Straßen­bahn­hal­testelle Alte­nesch­er Str.. Damit kön­nten die Wün­sche aus der Bevölkerung der let­zten Jahre umge­set­zt wer­den.… Weit­er­lesen »

Öffentliche Beiratssitzung am 08.09.2010

um 19:00 Uhr im Bürg­er­haus Osleb­shausen, Am Non­nen­berg 40, 28239 Bre­men vor ca. (nur) 20 Gästen. The­men waren: Pla­nungskon­ferenz — Ressort­bere­ich “Stad­ten­twick­lung, Verkehr und Umwelt” Verkehr Gesprochen wurde über bekan­nte und auch weit­er in der Zukuft liegende Pro­jek­te: Bahn­sta­tion Halmer­weg, den Quatiers­bus “Ohlen­hof”, den Umbau der zen­tralen Kreuzung in Osleb­shausen. Wir bracht­en das The­ma Höhenan­gle­ichung… Weit­er­lesen »

Grün-/Brachfläche beim Straßenbahndepot

Die BSAG möchte wohl gerne die verbliebene Fläche ent­lang der Hafen­rand­straße kaufen. Sie teilt sich derzeit in eine mehr oder weniger Sand­fläche und eine Grün­fläche auf. Die Grün­fläche ist stark mit Brombeer­sträuch­ern beset­zt, besitzt aber auch Frei­flächen aus aufgegebe­nen Kle­ingärten. In ein­er Unter­suchung der Stadt wird diese Fläche als ökol­o­gisch beson­ders wertvoll beze­ich­net, da sie… Weit­er­lesen »

Querungshilfen im Heerstraßenzug

Wir haben auf einen zuvor veröf­fentlicht­en Leser­brief zum The­ma im Weser-Report reagiert. Unser Leser­brief wurde am 24.05.2009 in voller Länge abge­druckt — DANKE an die Redak­tion. Es bleibt festzustellen, das diese Maß­nahme in vie­len Beiratssitzun­gen der let­zten Jahre von Anwohn­ern und Beschäftigten gefordert wurde. Sich­er sind sie nicht unum­strit­ten. Unser­er Mei­n­ung nach ist dies ein… Weit­er­lesen »

Vergleich zur Hafenrandstraße

Ver­gle­ich zwis­chen dem GNUU e.V. und dem Sen­a­tor für das Bauwe­sen zum Bau der Hafen­rand­straße Auf viel­er­lei Nach­frage hin wird dieses Doku­ment von 1990 hier eingestellt. Nach den let­zten Verkehrszäh­lun­gen ist der Ver­gle­ich noch nicht umge­set­zt. Nach Beobach­tun­gen vor Ort ist dies auch mit dem zeitlich nachge­lagertem Umbau des Kreuzungs­bere­ichs “Auf den Del­ben” im Jahre… Weit­er­lesen »