Woh­nungs­leer­stand

Bre­mer Woh­nungs­auf­sichts­ge­setz beschlos­sen

Bei die­sem Gesetz sehen wir einen bedeu­ten­den Anteil unse­rer Stadt­teil­grup­pe Grü­ne Grö­pe­lin­gen, weil wir über Jah­re auf die Umstän­de auf­merk­sam gemacht haben. Jetzt ist das Lan­des­ge­setz beschlos­sen wor­den. Als nächs­tes müs­sen die kom­mu­na­len Rege­lun­gen erlas­sen und die Per­so­nal­fra­gen geklärt wer­den. Dann könn­te es im Prin­zip los­ge­hen. In der Bericht­erstat­tung im Weser-Kurier und bei Buten&Binnen wur­de… Wei­ter­le­sen »

Zwi­schen­er­folg beim Vor­ge­hen gegen Wohn­raum­leer­stand

5 Jah­re sind wir Grü­ne Grö­pe­lin­gen nun schon dabei Maß­nah­men gegen bewuss­ten Woh­nungs­leer­stand ein­zu­for­dern. Das ist sicher kein Mas­sen­pro­blem — aber es gibt es in Bre­men und in Grö­pe­lin­gen. Auf der ande­ren Sei­te suchen vie­le Men­schen bezahl­ba­ren Wohn­raum. Was liegt da näher, als Eigen­tü­mern von leer­ste­hen­den Immo­bi­li­en zu hel­fen, damit ihr teil­wei­se über 10 Jah­re leer­ste­hen­der Wohn­raum… Wei­ter­le­sen »

Bau­aus­schuss vom 18.01.2017

Es wur­den in die­ser Sit­zung im nicht-öffen­t­­li­chen Teil eine Rei­he von Bau­an­trä­gen dis­ku­tiert und ggf. auch ent­schie­den. Ansons­ten wur­de mit­ge­teilt, das die Stra­ßen­sper­rung der Lin­den­hof­stra­ße Höhe Grö­pe­lin­ger Heer­stra­ße wet­ter­be­dingt und auch vom Repa­ra­tur­um­fang (min­des­tens) in den Febru­ar hin­ein­geht. Es scheint so zu sein, das durch feh­ler­haf­te Was­ser­ab­läu­fe und Erd­durch­wüh­lun­gen von Nage­tie­ren unter­halb des Pflas­ters Hohl­räu­me… Wei­ter­le­sen »

Ver­kauf der Rei­her­sied­lung

Einem Medi­en­be­richt am Wochen­en­de im Kurier am Sonn­tag konn­te man ent­neh­men, das die Rei­her­sied­lung von der Vono­via AG an die Woh­nungs­hil­fe e.V. für einen sym­bo­li­schen Kauf­preis (1 Euro?) an die Woh­nungs­hil­fe e.V. ver­kauft wur­de. Ziel­grup­pe der Woh­nungs­hil­fe e.V. sind laut ihrer Inte­net­sei­te sozi­al benach­tei­lig­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, ins­be­son­de­re Woh­nungs­lo­se, Haft­ent­las­se­ne, sucht­kran­ke und dro­gen­ab­hän­gi­ge Men­schen, benach­tei­lig­te… Wei­ter­le­sen »

Bei­rats­sit­zung am 16.03.2016 — Teil 1

Wir stell­ten den fol­gen­den Antrag zum IEK Grö­pe­lin­gen, der bei 2 Ent­hal­tun­gen von DIE LINKE und auf SPD-Vor­­­schlag ohne die Begrün­dung ange­nom­men wur­de: Frak­ti­ons­an­trag IEK Frei­lich muss man natür­lich den Hin­ter­grund des Antrag ken­nen und inso­fern ist die Begrün­dung wich­tig. Der Teil „Müll­ent­sor­gung” ist in der Begrün­dung bereits gut erläu­tert. Bei der Redu­zie­rung von Woh­nungs­leer­stän­den haben… Wei­ter­le­sen »

Klit­ze­klei­ner Erfolg :-)

Zur Bau­sit­zung am 04.03.2015 schrie­ben wir hier: U.a. mach­ten wir auf einen nicht nach­voll­zieh­ba­ren Lang­zeit­leer­stand (meh­re­re Jah­re) einer Eta­gen­woh­nung in der Königs­ber­ger­str. auf­merk­sam. Die Woh­nung hat­te u.a. nur eine Toi­let­te mit Hand­wasch­be­cken — d.h. ohne Dusche und Bad. Aber im Grun­de ist der Woh­nungs­schnitt und vor allem die Lage gut. Im Nach­gang der Sit­zung sicher­te man uns… Wei­ter­le­sen »

Wohn­raum­knapp­heit und Igno­ranz der huma­ni­tä­ren Not­la­ge

John F. Ken­ne­dy: „Fra­ge nicht (nur), was dein Land für dich tun kann, son­dern was du für dein Land tun kannst.” Wie zuvor hier bereits ange­kün­digt, ist jetzt auch in Bre­men ein Gesetz im Ver­fah­ren, das auch gegen den Wil­len der Eigen­tü­mer die Mög­lich­keit eröff­net, leer­ste­hen­den poten­ti­el­len Wohn­raum ab 300 qm zu bele­gen. Ein gutes… Wei­ter­le­sen »

Bre­men braucht Schul­sport­hal­len für Unter­brin­gung der Flücht­lin­ge

lau­tet eine aktu­el­le Mit­tei­lung der Senats­press­se­stel­le. Noch heu­te sol­len daher 120 Plät­ze in der Sport­hal­le Roter Sand in Wolt­mers­hau­sen ein­ge­rich­tet wer­den und wei­te­re 50 in den Hal­len der Scharn­horst-Kaser­­ne in Huckel­rie­de. In der Turn­hal­le Lis­sa­er Stra­ße im Bre­mer Wes­ten mit rund 80 Plät­zen wird der­zeit zudem das Aus­le­gen des Bodens vor­be­rei­tet, um den Hal­len­bo­den zu schüt­zen.… Wei­ter­le­sen »

Die par­la­men­ta­ri­sche Som­mer­pause heisst aber nicht, das sich nichts tut

Z. B. hat­te der Bei­rat kurz vor der Som­mer­pau­se gefor­dert, das die von der Stadt finan­zier­te hal­be Stel­le für die offe­ne Sozi­al­ar­beit im Grün­zug West etc. dau­er­haft im Haus­halt dar­ge­stellt wird. Die ande­re Hälf­te trägt ohne­hin die Inne­re Mis­si­on. Wie man der Zei­tung ent­neh­men konn­te, ist dies nun offen­bar vom Senat beschlos­sen wor­den. Dann tut… Wei­ter­le­sen »

Schwar­zer Weg 1

Die­se Immo­bi­lie war bereits in den letz­ten Jah­ren mehr­fach Gegen­stand auf öffent­li­chen Bei­rats­sit­zun­gen. Zuletzt wegen der Absper­rung, die den Fuß­weg ein­schränk­te. Dabei hat die Immo­bi­lie eine recht unge­wöhn­li­chen Hin­ter­grund, der zeigt, wie wich­tig es bei einem Erwerb einer Eigen­tums­woh­nung ist, auf die Mit­ei­gen­tü­mer und die Gemein­flä­chen bzw. die gebil­de­ten Rück­la­gen zu ach­ten. Hier war es… Wei­ter­le­sen »