Baumarbeiten in der aktuellen Saison vom 01.10.22 — 28.02.2023

Wie jedes Jahr gibt auch die­ses Jahr der Umwelt­be­trieb den Bei­rä­ten eine Über­sicht für die­sen Bereich. Für den o.g Zeit­raum ste­hen im Stadt­teil Grö­pe­lin­gen 178 Baum­fäl­lun­gen an.

Auf­ge­schlüs­selt im Detail:

  • 45 Bäu­me sind abgestorben,
  • 45 Bäu­me (an Stra­ßen oder in Parks) sind ein Sicher­heits­ri­si­ko — abfal­len­de Äste bei Sturm etwa
  • 37 im Absterben,
  • 28 Bäu­me ste­hen in Kon­kur­renz — neh­men sich also gegen­sei­tig das Sonnenlicht
  • 7 Bäu­me haben einen ermit­tel­ten Schädlingsbefall
  • 6 Bäu­me sind krank
  • 3 Bäu­me haben einen Pilzbefall
  • 3 Bäu­me haben einen Sturmschaden
  • 1 Baum ist akut umsturzgefährdet
  • 1 Baum hat eine man­geln­de Standsicherheit
  • 1 Baum hat einen Blitzschaden
  • 1 Baum ohne expli­zi­te Zuordnung

Zu die­sem recht frü­hen Sta­di­um sind 23 Neu­an­pflan­zun­gen geplant — da kommt aber noch eini­ges mehr hin­zu. Die Anzahl der Stra­ßen­bäu­me ist in den letz­ten Jah­ren noch ein­mal von 69.000 auf 73.000 gestie­gen. Das Ziel von Bünd­nis 90 / DIE GRÜNEN sind 100.000 Stra­ßen­bäu­me im Jahr 2040 und Pro­jek­te wie den Kli­ma­wald in Grambke zu duplizieren.

Wer es ganz genau wis­sen möch­te und kon­kret wel­cher Baum war­um gefällt wird, der kann das auf einer Goog­le-Maps-Kar­te nachschauen:

Über­sicht der Fäl­lun­gen auf Baumebene

 

 

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.