Ehemaliger Max Bahr Baumarkt in der Tucholskystraße

Laut einem Arti­kel im Kurier am Sonn­tag wur­de der ehe­ma­li­ge Bau­markt erneut ver­kauft. Dies­mal an eine Fir­ma namens Grey­field Group in Essen. Es ist ihr ers­ter Kauf in Bre­men. Auf ihrer Inter­net­sei­te haben sie eini­ge Immo­bi­li­en­pro­je­ke abgebildet:

https://www.greyfield.de/immobilien/

Man kann dar­aus viel­leicht eine Ver­bin­dung zu einer auch in Bre­men bereits ver­tre­te­nen Fitt­ness­ket­te erken­nen. Im z.B. San­der-Sen­ter ist aller­dings ein Fitt­ness-Stu­dio ent­stan­den und es gibt zahl­rei­che weitere.

Beim geplan­ten toom-Bau­markt im Gewer­be­ge­biet San­der-Cen­ter ist der Abriss des Schlacht­ho­fes voll­zo­gen und der Neu­bau steht kokret an:

 

Eine Neu­nut­zung als Bau­markt dürf­te es nicht geben. Nut­zungs­ideen soll die Grey­field Group laut Weser-Kurier zur Zeit noch nicht haben — sie haben offen­bar ein­fach mal so gekauft. Auf der letz­ten Bau­aus­schus­sit­zung wur­de das Wohn­pro­jekt Rei­her­sied­lung vor­ge­stellt — da muss man natür­lich den Erfolg einer noch zu star­ten­den Ver­kaufs­pha­se abwar­ten. Und offen­bar tut sich auch wie­der etwas am Nach­bar­grund­stück an der Tuchol­sky­stra­ße — trotz dem Aus­lau­fen der KfW40-Wohn­bau­för­de­rung. Der Start einer Ver­kaufs­pha­se hat es dort aber auch noch nicht gegeben.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.