Ausschusssitzung “Umwelt” am 19.09.2012

Im Sep­tem­ber 2011 gab es einen medi­al breit beglei­te­ten Stör­fall bei der Fa. Nehlsen-Plump am Stand­ort Reit­bra­ke. Im Nach­gang war eine Bei­rats­sit­zung zum The­ma geplant. Die­se kann aber erst dann statt­fin­den, wenn das The­ma juris­tisch auf­ge­ar­bei­tet ist. Das zieht sich jedoch hin.

Für den Aus­schuss war der Stand­ort Lou­is-Kra­ges-Str. aber inter­es­san­ter und daher wur­de eine Betriebs­be­sich­ti­gung an die­sem Stand­ort durch­ge­führt. In einem ca. 1,5 stün­di­gen Rund­gang wur­den von den Ver­ant­wort­li­chen vor Ort die Tätig­keits­fel­der und die Hal­len­kom­ple­xe vorgestellt.

Im wei­te­ren Ver­lauf der Sit­zung wur­de der Gewer­be­flä­chen­pla­nung 2020 behan­delt und mit einer Kor­rek­tur für ihren Zweck, die gro­ßen Gewer­be­flä­chen in der Han­se­stadt vor­zu­stel­len, für gut befunden.

Dann wur­de die geplan­te Abriss- und Neu­bau­pla­nung auf dem Grund­stück Lou­is-Kra­ges-Str. 30 — 38 (Fa. Hans­teen) behan­delt. Wich­tig erscheint dem Bei­rat, das der Zugang zu See­schiff-tie­fem Was­ser nach Mög­lich­keit auch genutzt wird, da es davon nicht sovie­le Gewer­be­flä­chen im Stadt­teil gibt.

Auf eine ent­spre­chen­de Bür­ger­an­fra­ge auf einer Bei­rats­sit­zung teil­te die Feu­er­wehr mit, das im Bereich des AWO-Gelän­des an der Goosestr./Dockstr. aus­rei­chend Lösch­was­ser­quel­len zur Ver­fü­gung stehen.

 

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.