Lindenhofcenter

Seit einigen Monaten gibt es vom Eingang der Gröpelinger Heerstraße kommend gleich mehrere Leerstände im Lindenhofcenter. Die Geschäftsmodelle einiger Einzelhändler haben sich offenbar nicht mehr an diesem Standort gerechnet. Auch der noch nicht solange am Standort präsente Kette Subway hat die Filiale vor kurzem wieder geschlossen.

Wichtig scheint zu sein, das potentielle Geschäfte nicht nur die allgemeinen Daten des Standorts wie Bevölkerungsentwicklung, Altersstruktur, Frequenz etc. analysieren, sondern sich auch über die Herkunft der Menschen im Stadtteil informieren.

Z.B. war vor dem Subway eine übliche Frisörkette namens „Klier“ am Standort – das hat nicht funktioniert. Nach deren Aufgabe sind aber gleich eine ganze Reihe von Herrenfriseuren entstanden bzw. entstehen noch. Und die „anatolische Küche“ läuft an der Gröpelinger Heerstraße gut bis sehr gut – ein Subway aber offensichtlich nicht.

 

201710142505

 

Wir haben Kontakt zum Eigentümer aufgenommen. Das ist zwischenzeitlich ein in Großbritannien börsennotiertes großes Immobilienunternehmen, das eine ganzen Reihe von Einzelhandelsimmobilien auch in Deutschland in ihrem Eigentum hat. Vom Lindenhofcenter erwartet man sich noch einiges – so war in der Vergangenheit in den Geschäftsberichten dieser Firma zu lesen.

Man teilte uns jetzt mit, das Verhandlungen über die Neupositionierung laufen. Das könnte z.B. auch bedeuten, das sich vorhandene Mieter vergrößern und innerhalb des Centers umgebaut wird. Allerdings dauert dieser Verhandlungsprozess wohl noch. Wann er abgeschlossen ist, wurde uns leider nicht mitgeteilt.

Ergo: Abwarten – und Eis essen oder Kaffee und Tee trinken in den beiden Cafes des Lindenhofcenters. 😉

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld