Lin­den­hof­cen­ter

Seit eini­gen Mona­ten gibt es vom Ein­gang der Grö­pe­lin­ger Heer­stra­ße kom­mend gleich meh­re­re Leer­stän­de im Lin­den­hof­cen­ter. Die Geschäfts­mo­del­le eini­ger Ein­zel­händ­ler haben sich offen­bar nicht mehr an die­sem Stand­ort gerech­net. Auch der noch nicht solan­ge am Stand­ort prä­sen­te Ket­te Sub­way hat die Filia­le vor kur­zem wie­der geschlos­sen.

Wich­tig scheint zu sein, das poten­ti­el­le Geschäf­te nicht nur die all­ge­mei­nen Daten des Stand­orts wie Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung, Alters­struk­tur, Fre­quenz etc. ana­ly­sie­ren, son­dern sich auch über die Her­kunft der Men­schen im Stadt­teil infor­mie­ren.

Z.B. war vor dem Sub­way eine übli­che Fri­sör­ket­te namens „Klier” am Stand­ort — das hat nicht funk­tio­niert. Nach deren Auf­ga­be sind aber gleich eine gan­ze Rei­he von Her­ren­fri­seu­ren ent­stan­den bzw. ent­ste­hen noch. Und die „ana­to­li­sche Küche” läuft an der Grö­pe­lin­ger Heer­stra­ße gut bis sehr gut — ein Sub­way aber offen­sicht­lich nicht.

201710142505

Wir haben Kon­takt zum Eigen­tü­mer auf­ge­nom­men. Das ist zwi­schen­zeit­lich ein in Groß­bri­tan­ni­en bör­sen­no­tier­tes gro­ßes Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men, das eine gan­zen Rei­he von Ein­zel­han­dels­im­mo­bi­li­en auch in Deutsch­land in ihrem Eigen­tum hat. Vom Lin­den­hof­cen­ter erwar­tet man sich noch eini­ges — so war in der Ver­gan­gen­heit in den Geschäfts­be­rich­ten die­ser Fir­ma zu lesen.

Man teil­te uns jetzt mit, das Ver­hand­lun­gen über die Neu­po­si­tio­nie­rung lau­fen. Das könn­te z.B. auch bedeu­ten, das sich vor­han­de­ne Mie­ter ver­grö­ßern und inner­halb des Cen­ters umge­baut wird. Aller­dings dau­ert die­ser Ver­hand­lungs­pro­zess wohl noch. Wann er abge­schlos­sen ist, wur­de uns lei­der nicht mit­ge­teilt.

Ergo: Abwar­ten — und Eis essen oder Kaf­fee und Tee trin­ken in den bei­den Cafes des Lin­den­hof­cen­ters. 😉

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld