Bau/Verkehr/Umwelt/Häfen vom 07.11.2018 — Neue Tempo 30 Zonen

Manche Ein­ladun­gen kom­men “eher lang­weilig” daher — wer­den dann aber doch über­raschend span­nend. Das war hier der Fall.

Wie schon in der Zeitung zu lesen, wurde die Straßen­verkehrsor­d­nung so geän­dert, das vor vor sog. sen­si­blen Ein­rich­tun­gen wie z.B. Kindergärten, Schulen, Alten- und Pflege­heimen, Kranken­häusern Tem­po 30 einzuricht­en ist. Es gibt da ein Prüfver­fahren für Örtliche Sit­u­a­tio­nen mit ÖPNV und ohne ÖPNV. Auf der Sitzung ging es um let­zteren Punkt, die Örtlichkeit­en mit ÖPNV fol­gen noch. In der Kon­se­quenz wurde uns vorgestellt, das es in Gröpelin­gen zwei neue Tem­po 30 Bere­iche geben wird (bzw. geben muss):

1. Von der Osleb­shauser Heer­straße ab Rechtsab­bieger Rit­ter­hud­er Heer­straße bis etwa zur Höhe des Sparkas­sen­ge­bäudes an der Osleb­sc­i­ty. Aus­lös­er ist hier die in diesem Bere­ich liegende KiTa. Eine Ver­längerung über den Tun­nel hin­aus auf­grund des neuen Mobil­bau­s­tan­dortes der Grund­schule an der Rit­ter­hud­er Heer­straße ist noch in Prü­fung.

 

2. Von der Hafen­rand­straße abbiegend in die Lud­wig-Plate-Straße bis etwa zur Höhe des Job­cen­ters West. Aus­lös­er ist hier eben­falls eine anliegende KiTa (oder der anliegende Mar­tin­shof?). D.h., das damit im Neben­ef­fekt auch der Fußgänger­querungs­bere­ich vor der Water­front eine 30 km/h-Zone wird.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.