Stadtgeländewagen — die sinnlose Panzerkapsel

Eine sehr gute Kolumne eines Spiegel-Autors, der das The­ma auf den Punkt bringt: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/suv-in-staedten-die-sinnlose-panzerkapsel-a-1285962.html.

Wenn man ein Ped­elec mit bis zu 45 km/h fahren möchte, dann muss man damit auf der Straße fahren. Wer traut sich das, wenn er von solchen Mon­ster­autos umgeben ist?

Z.B. das Konzept des Vier­rades Pede­lio https://www.pedilio.de/ https://www.youtube.com/watch?v=gLHFVxhg5AI ist ein tech­nisch duch­dachter all­t­agstauglich­er Ansatz, der sich deut­lich von “Basteleien” unter­schei­det, von denen es sehr viele gibt. Es wäre dem Erfind­er zu gön­nen, das es zur Mark­treife entwick­elt wer­den kann. Aber wo gibt es die Fahrrad­wege dafür? Wer würde sich trauen, das auf ein­er Straße zu fahren, wenn er von solchen Mon­ster­autos umgeben ist?

Oder macht es wirk­lich Sinn bzw. ist es die Antwort auf die Kli­mafra­gen, wenn Daim­ler mit dem EQC ein Mon­ster-Elek­troau­to entwick­elt, das beim Gewicht nochmal etwas oben drauf set­zt? — Wie kann bei solchen Kalibern ein Auto wie der SOLO EV https://electrameccanica.com/ oder ein Toy­ota i‑ROAD https://www.youtube.com/watch?v=Bz17elwfr8w in den Markt kom­men?

Wenn es um die Zukun­ft unser­er Kinder geht — wie es gestern auch auf der Beiratssitzung auf einem Trans­par­ent stand — dann sind das ele­mentare Fra­gen. In so einem Mon­ster­auto ist der Einzelne geschützt — aber er zwingt anderen in gewis­ser­weise auch damit auf, das die sich schützen vor ihm. Das ver­hin­dert dann eine weniger umwelt­ge­fährdende Mobil­ität, wie sie im Sinne der nach­fol­gen­den Gen­er­a­tion möglich wäre.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.