Bahn­hof

Kurz­be­richt „Arbeit, Wirt­schaft …” vom 29.09.2011

Die Fir­ma Weser­port GmbH stell­te sich mit einer her­vor­ra­gend gestal­te­ten Prä­sen­ta­ti­on vor. Vor eini­gen Jah­ren war der Bei­rat bereits ein­mal bei einer Betriebs­be­sich­ti­gung bei die­ser Fir­ma. Aktu­el­ler Anlass war ein Abriss/Neuaufbau einer Hal­le am Ter­mi­nal 2 (Wind­huk­str.) . Die­ser Rah­men wur­de genutzt, um wei­te­re Din­ge zu erör­tern. Z.B.: KV-Ter­­mi­­nal: Vor der Finanz- und Wirt­schafts­kri­se 2008… Wei­ter­le­sen »

Bahn­lärm

Hier gab es die­se Woche ein Tref­fen der „Bür­ger­initia­ti­ve gegen Bahn­lärm” in der Innen­stadt, in der unser Bei­rats­mit­glied Die­ter Stein­feld als Ver­tre­ter des Bei­rats Grö­pe­lin­gen teil­nahm. Hin­ter­grund ist das der­zeit lau­fen­de Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren für die Ertüch­ti­gung des Glei­ses 1 im Haupt­bahn­hof. Dar­über sol­len in der Nacht nach Inbe­trieb­nah­me des Jade-Weser-Ports (via Del­men­horst) deut­lich mehr Güter­zü­ge fah­ren. Es sol­len… Wei­ter­le­sen »

Öffent­li­che Bei­rats­sit­zung am 08.09.2010

um 19:00 Uhr im Bür­ger­haus Oslebshau­sen, Am Non­nen­berg 40, 28239 Bre­men vor ca. (nur) 20 Gäs­ten. The­men waren: Pla­nungs­kon­fe­renz — Res­sort­be­reich „Stadt­ent­wick­lung, Ver­kehr und Umwelt” Ver­kehr Gespro­chen wur­de über bekann­te und auch wei­ter in der Zukuft lie­gen­de Pro­jek­te: Bahn­sta­ti­on Hal­merweg, den Qua­tiers­bus „Ohlen­hof”, den Umbau der zen­tra­len Kreu­zung in Oslebshau­sen. Wir brach­ten das The­ma Höhen­an­glei­chung an Bus­hal­te­stel­len… Wei­ter­le­sen »

Fahr­plan der Regio­nal­bahn mit­ge­stal­ten

Bahn­gäs­te haben die Mög­lich­keit, die Regi­o­­nal­­bahn-Betrei­ber bereits in der Pla­nungs­pha­se auf Unstim­mig­kei­ten oder feh­len­de Anschlüs­se im Fahr­plan auf­merk­sam zu machen. Außer­dem kön­nen sie ihre Wün­sche zur Fahr­plan­ge­stal­tung äußern. Link zur Pres­se­mit­tei­lung unse­rer Bür­ger­schafts­frak­ti­on bzw. zum VBN-Fahr­gas­t­bei­­rat

Bloß kei­nen Fahr­stuhl am Oslebshau­ser Bahn­hof!

GRÜNE für eine zuver­läs­si­ge Ram­pen­lö­sung 12.08.2005. „Bloß kei­nen Fahr­stuhl!” äußert eine jun­ge Frau mit Kin­der­wa­gen auf dem Bahn­hof Oslebshau­sen, als dort eine Arbeits­grup­pe beriet, wie man den Bahn­hof behin­der­ten­ge­recht aus­bau­en kön­ne. Der Bür­ger­ver­ein Oslebshausen1 wünscht seit Jahr­zehn­ten den Zugang zum Bahn­hof mit­tels einer Ram­pe. Sie ist im Ver­gleich zum Fahr­stuhl nar­ren­si­cher. Für Roll­stuhl­fah­rer unver­zicht­bar, bie­tet… Wei­ter­le­sen »