ÖPNV

2 wei­te­re Hal­te­stel­len am Heer­stra­ßen­zug umge­baut

In den letz­ten Legis­la­tur­pe­ri­oden war es nicht mög­lich, Cup-Hal­­te­stel­­len in der Heer­stra­ße durch­zu­set­zen — die Mehr­heit des Bei­ra­tes war dage­gen. Obwohl es mit dem Bau der Hafen­rand­stra­ße die Ver­pflich­tung der Stadt­ge­mein­de gibt, den Ver­kehr auf der Heer­stra­ße zu redu­zie­ren zu beru­hi­gen. Wie dem auch sei der Umbau der Hal­te­stel­len ist jetzt in der Cup-Lösung durch­ge­führt wor­den. Ein… Wei­ter­le­sen »

Umbau Bus­hal­te­stel­le Karl-Brö­ger-Stra­ße aus­wärts

Im Sep­tem­ber 2009 hat­te unser Bei­rats­mit­glied Die­ter Stein­feld eine auf­wän­di­ge Prä­sen­ta­ti­on zur Bar­rie­re­frei­heit der Bus­hal­te­stel­len ent­lang des Heer­stra­ßen­zugs erstellt. Es gab dann Gesprä­che mit dem ASV, die schluss­end­lich in ein stadt­wei­tes, über meh­re­re Jah­re lau­fen­des Pro­gramm zum Umbau von Bus­hal­te­stel­len mün­de­ten. In Grö­pe­lin­gen konn­te die Bus­hal­te­stel­len Karl-Brö­ger-Str, DIAKO und Rit­ter­hu­der Heer­str. auf­ge­nom­men wer­den. Jetzt — Ende Okto­ber… Wei­ter­le­sen »

Neu­er Schot­ter­ra­sen in der Grö­pe­lin­ger Heer­str.

Der Name scheint pas­send zu sein: Beim Blick aus der Nähe sieht es wie Schot­ter aus, beim Blick aus der Fer­ne wie Rasen. 😉 Auf jeden Fall auch optisch ein deut­li­che Ände­rung ggü. der Situa­ti­on vor­her. Ob der feh­len­de Bau­ab­schnitt zwi­schen der Lin­den­hof­str. und dem Stra­ßen­bahn­de­pot zukünf­tig eben­falls in die­ser Art gestal­tet wird, ist noch… Wei­ter­le­sen »

Bei­rats­sit­zung am 11.09.2013

Bür­ger­fra­gen Eine Fra­ge gab es zur „bibli­schen Flie­gen­pla­ge” ca. im Juni im Indus­trie­ha­fen­ge­biet. Aus­lö­ser war ein Schiff aus Eng­land mit Ver­bren­nungs­stof­fen für das swb-Mit­­­tel­­ka­­lo­­ri­k­kraf­t­­werk im Hafen. Das Schiff konn­te nicht wie wohl vor­ge­se­hen von Weser­port ent­la­den wer­den bzw. es sind schon vor­her Flie­gen auf dem Schiff geschlüpft. Die Gewer­be­auf­sicht hat­te sich sei­ner­zeit nach Kennt­nis­er­lan­gung ein­ge­schal­tet… Wei­ter­le­sen »

Stra­ßen­sper­rung Grö­pe­lin­ger Heer­str.

Im Bereich zwi­schen Alten­escher Str. und Gras­ber­ger Str. ist stadt­ein­wärts die Stra­ße vom 06.05. — ca. 31.05.2013 gesperrt. Es han­delt sich dabei wohl um eine Art Not­maß­nah­me, da die Stra­ßen­bahn an die­ser Stel­le droh­te auf­zu­set­zen. Der Umbau der Stre­cke auf die Que­rungs­brei­te der neu­en Stra­ßen­bah­nen sowie die Ver­le­gung der Hal­te­stel­len Alten­escher Str. auf ein ggü.-liegendes Paar wie etwa an der… Wei­ter­le­sen »

Der Bar­rie­re­freie Umbau von Bus­hal­te­stel­len

war uns in den letz­ten Jah­ren ein wich­ti­ges The­ma und wur­de ver­schie­dent­lich auf Aus­­­schuss- und Bei­rats­ebe­ne mit Behör­den­ver­tre­tern erör­tert. U.a. hat­ten wir 2009 eine Power­point­prä­sen­ta­ti­on aller Hal­te­stel­len erstellt. 2012 wur­de dann ein Lan­ge­zeit­pro­gramm auf­ge­legt. Jetzt sind die ers­ten mög­li­chen Hal­te­stel­len ermit­telt wor­den und eine dies­be­züg­li­che Vor­la­ge steht auf der Bera­tungs­lis­te der Depu­ta­ti­on für Umwelt, Bau,… Wei­ter­le­sen »

Bau von Bahn­lärm­schutz­wän­den in Oslebs­hau­sen

Sie­he unse­ren Bei­trag vom 29. Juli 2012 mit der Bau­kar­te. Jetzt wur­de die Geneh­mi­gung durch das Eisen­bahn­bun­des­amt erteilt. Wir hat­ten auf die Punk­te Gewer­be­grund­stück “Bau­zen­trum Buck­mann”, „Rei­her­sied­lung” sowie „Bahn­hof” auf­merk­sam gemacht. Forsch wird aber mit­ge­teilt, das alles eine frei­wil­li­ge Leis­tung sei und ein mehr daher aus­ge­schlos­sen ist. Feh­ler in der Daten­auf­nah­me wer­den wohl gar nicht erst… Wei­ter­le­sen »

Bar­rie­re­freie Bus­hal­te­stel­len

Heu­te berich­tet der Weser-Kurier aus der Depu­ta­ti­ons­vor­la­ge: Bre­mer Bus­hal­te­stel­len wer­den umge­baut. Aller­dings geht es jetzt erst­mal um die Pla­nung und Erstel­lung einer Prio­ri­tä­ten­lis­te und der kom­plet­te Umbau dau­ert wohl eher 30 Jah­re. Aber immer­hin kommt Bewe­gung in die­ses The­ma. Wir hat­ten die­sen Punkt in der Ver­gan­gen­heit ver­schie­dent­lich im Stadt­teil­bei­rat Grö­pe­lin­gen mit Ver­tre­tern des Amt für Stra­ßen… Wei­ter­le­sen »