Tätigkeitsbericht 2019–2023

Wichtige Dinge die wir gemacht haben im Zeitraum August 2019 – Mai 2023 als Merker für die nächste Wahl

August 2019: Wir hat­ten zum Ohlen­hof-Car­rée alle Beteiligten — die Ort­samt­sleitung, die anderen Frak­tion­sspitzen, die Vertreter der Genehmi­gungs­be­hörde und den Investor — an einen Tisch geholt. In sach­lich­er Atmo­sphäre wur­den die ver­gan­genen Jahre aufgear­beit­et und verabre­det, wie das Genehmi­gungsver­fahren weit­erge­hen kann. Jet­zt hof­fen wir, das nach ca. 9 Jahren Pla­nungszeit in den näch­sten Monat­en der Bau tat­säch­lich begin­nen kann.

Sep­tem­ber 2019: WIR GRÜNEN GRÖPELINGEN hat­ten für das Stadt­teil­bud­get Verkehr vorgeschla­gen, das daraus der Matschweg ent­lang der Grund­schule Osleb­shauser Heer­straße wasser­fest saniert wird. Jet­zt erhiel­ten wir die Nachricht vom ASV, das das gemacht wer­den kann. Ergänzung: Im Jan­u­ar 2020 umge­set­zt: http://www.gruene-in-groepelingen.de/?p=8746

Okto­ber 2019: WIR GRÜNEN GRÖPELINGEN haben die Stan­dorte der Alt­glas­be­häl­ter analysiert und erwarten eine Opti­mierung, damit mehr Alt­glas gesam­melt wird, anstatt im Rest­müll zu lan­den. http://www.gruene-in-groepelingen.de/?p=8586

Okto­ber 2019: WIR GRÜNEN GRÖPELINGEN hat­ten in den Vor­monat­en klar Posi­tion gegen das Anliegen bezo­gen, das ca. 400.000 qm große Gebi­et zwis­chen Beim Struck­en­berge und Till­mannstraße in Osleb­shausen weitest­ge­hend als Indus­triege­bi­et auszuweisen. Die Bau­pla­nung hat daraufhin ihren Pla­nen­twurf abgeän­dert! Eine Abgren­zung von ca. 200 Metern zur Wohn­be­bau­ung wird wie gehabt Mis­chge­bi­et. Danach wer­den die Flächen rund um die ehe­ma­li­gen Fir­men Siemens und Sen­sient Fla­vors als Gewer­bege­bi­et aus­gewiesen. Mehr erfol­gt erst­mal nicht und der restliche Bere­ich mit auch Indus­triebe­trieben bleibt unge­planter Innen­bere­ich. Ziel nach­fol­gen­der Beirats­gen­er­a­tio­nen muss es dann sein, im Falle von Gewer­be­wegzü­gen o.ä. diese Flächen klar als Gewer­bege­bi­et auszuweisen, da in ein­er Luftlin­ie von z.B. nur 500 Metern zur Rei­her­straße kein neues Indus­triege­bi­et entste­hen darf.

Okto­ber 2019: WIR GRÜNEN GRÖPELINGEN haben eine Beirats­beschluss ini­ti­iert, der die Dep­u­ta­tion auf­fordert, für das Gebi­et des Freigrund­stücks Stapelfeldt­straße Höhe Hal­testelle Use Aksche bau­rechtliche Änderun­gen vorzunehmen. Und es gibt erste Sig­nale in dieser Rich­tung. MORE TO FOLLOW.

Novem­ber 2019: Wir haben erre­icht, das am Pier 2 wieder Alt­glas­con­tain­er ste­hen und ein weit­er­er Platz in Gröpelin­gen dafür geprüft wird. Dito wurde ein Müll­be­häl­ter aufgestellt. 🙂 http://www.gruene-in-groepelingen.de/?p=8664

Novem­ber 2019: Wir macht­en mit unserem Wahlver­sprechen Ernst und ini­ti­ierten einen ersten Work­shop zur Jugend­beteili­gung des Beirates.

Novem­ber 2019: Wir bracht­en einen Antrag zu den Lärme­mis­sio­nen aus dem Hafenge­bi­et ein, nach­dem wir uns zuvor durch ein langes Urteil des Oberver­wal­tungs­gerichts Bre­men gele­sen hat­ten: http://www.gruene-in-groepelingen.de/?p=8646

Jan­u­ar 2020: Wir erar­beit­eten ein Posi­tion­spa­pi­er zur Monok­lärschlam­mver­bren­nungsan­lage am Stan­dort des Hafenkraftwerks und tru­gen es auf der Beiratssitzung am 15.01.2020 vor: http://www.gruene-in-groepelingen.de/?p=8731

More to fol­low