Wohnraumschutzgesetz

Dreiste” Grundstückspekulation auch in Gröpelingen?

Kürz­lich war zu lesen, das der Grund­stücks­aus­schuss für die Stadt Bre­men neue Boden­richt­wer­te per 31.12.2020 her­aus­ge­ge­ben hat. Man kann sich die­se auch über eine Inter­net­an­wen­dung kos­ten­los anse­hen. Z.B. für die Sten­dor­fer Stra­ße wird dar­in ein Boden­richt­wert von 290 Euro pro qm für Ein- und Zwei­fa­mi­li­en­häu­ser und von 300 Euro für Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser ange­ge­ben. Sie­he: Boden­richt­wert­kar­te Schaut… “Dreis­te” Grund­stück­spe­ku­la­ti­on auch in Grö­pe­lin­gen?” class=“readmore”>Weiterlesen »

Leerstand beseitigen — das Wohnraumschutzgesetz praxisgerecht aktualisieren!

DIE ZEIT berich­tet sehr inter­es­sant über ein Vor­ha­ben in Ber­lin ana­log zu einem bereits durch­ge­führ­ten Vor­ha­ben in Ham­burg: “Weg mit dem Geis­ter­haus”  http://www.zeit.de/wirtschaft/2019–11/leerstand-wohnungsmarkt-wohnungspolitik-immobilien/komplettansicht Bre­men hat zwar 2018 auf Lan­des­ebe­ne ein Wohn­raum­schutz­ge­setz erlas­sen, das aber irgend­wie untaug­lich für die Pra­xis zu sein scheint. Weil es zur Anwen­dung kon­kre­te kom­mu­na­le Rechts­ver­ord­nun­gen geben muss. Und die­se dür­fen nicht… Wei­ter­le­sen »